Taktpferde

Warum die Therapie mit Pferden so wertvoll ist...

 

Pferde faszinieren den Menschen seit jeher auf geheimnisvolle Weise. Sie sind Inhalt von Lyrik und Leidenschaft, Abenteuern und gefühlsbetonten Sinnesempfindungen, der Sehnsucht nach Freiheit. Sie strahlen Stärke, Mut, Eleganz und Kraft aus. Pferde gehen vorbehaltslos auf Menschen zu und machen keine Unterschiede.  Sie leben im Hier und Jetzt. In der Psychologie der Pferde gibt es keine negativen Denkansätze.

Pferde spiegeln uns unterbewusste Verhaltensweisen, unabhängig davon wie weit der Mensch eigenständig in der Lage ist aktiv am Pferd beteiligt zu sein. Durch die Interaktion mit dem Pferd kann der Mensch viele Erfahrungen sammeln und besondere Eindrücke erleben. Insbesondere für Menschen die in ihren motorischen Fähigkeiten eingeschränkt sind, ist dies eine wesentliche Erfahrung.

Das Pferd überträgt über 100 mehrdimensionale Schwingungsimpulse in der Minute auf seinen Reiter.
Die Impulse werden direkt auf die Wirbelsäule des Reiters übertragen.
Das faszinierende daran ist, dass es exakt dieselben Bewegungen sind, die der Mensch beim aufrechten Gang ausführt.

Diese Art der Stimulation ist einmalig und wird in keiner anderen Therapieform erreicht!


Ebenfalls wird der gesamte Bewegungsapparat des Menschen umfassend angesprochen.

Darüber  hinaus spricht das Pferd uns Menschen auch auf der psychischen, geistigen und sozialen Ebene an.
Das Pferd wird auch als der Spiegel unserer Seele benannt und das nicht umsonst. Ein Pferd reflektiert unser Verhalten sehr verständlich auf ganz individuelle Weise.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Mareen Kalverkamp